Wir sehen den Menschen als Teil der natürlichen Welt.

Diese natürliche Welt, in all ihren Formen, ist für uns ein Spiegel von Lern - und Wachstumsprozessen.

Die Erde achten wir als eine Art Organismus, dem wir unser Leben verdanken und in dem wir ein Teil eines großen Ganzen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist uns ein Anliegen die Vielfalt der natürlichen Welt zu ehren, und wir achten und respektieren die Vielfalt aller Kulturen und deren religiöse und ethische Wertvorstellungen.

Wir bemühen uns um einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit dem rituellen Erbe der Menschheit und nehmen dankbar uns lieb gewordene Rituale in unsere Waldschaukelprojekte auf.

Unsere Arbeit und unsere Bereitschaft zu beständigem Lernen sehen wir als einen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung unserer Welt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wollen Menschen jeden Alters dabei unterstützen durch ihren Kontakt mit der "Wildnis" ihr Eingebundensein in die natürliche Welt wiederzuentdecken, sich zu öffnen für ihre Einzigartigkeit und Schönheit, und sich, aufgehoben in einer Gemeinschaft, als Teil eines großen Ganzen zu erleben .

Dieses Erleben ist als solches heilsam für Menschen jeden Alters, kann das ganze Leben nachhaltig bereichern und als ungeahnte Kraft und Ressource zu Verfügung stehen!

Wir sehen uns als Mentoren, aber auch als ständig Lernende, und nehmen jede Begegnung mit Menschen, Flora oder Fauna als Lernpotenzial an.

Dabei ist Lernen für uns ein beständiger, natürlicher Prozess, ein lebendiges und zirkuläres Entwickeln und Entfalten von Werden und Sein.

 

 

 

 

 

Mit unserem Weg als Freilernerfamilie möchten wir so auch unseren Kindern diesen natürlichen Zugang zu einem Lernen ohne Schule ermöglichen.

In unseren Waldschaukel - Camps und Workshops wollen wir als Gemeinschaft in die natürliche Welt eintauchen und sie als Zuhause und nicht als feindliche Umgebung wahrnehmen.

Dabei unterstützen uns die Fertigkeiten früherer Kulturen, die Native Skills, die wir als großen Wissenschatz ansehen und wieder aufleben lassen wollen.

Auch dem tief verwurzelten Wunsch des Menschen, schöpferisch Gestaltend zu sein, geben wir viel Raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

" Es geht darum, dass Menschen ihre Liebe zur Schöpfung zurückgewinnen, um die kostbaren Ressourcen der Natur besser für kommende Generationen zu erhalten. Um dorthin zu gelangen, benötigen wir Alle die grundlegenden Elemente der Naturverbindung. "

 - Jon Young, Wildnisexperte und Pionier des Naturmentoring

Copyright by waldschaukel.com